Rasko ist über die Regenbogenbrücke gegangen

13 1/4 Jahre war der Dicke an unserer Seite

Rasko geb. 2002 - gest. 9. August 2016

Es gibt Tage, die möchte man einfach nicht erleben. Und heute ist so ein Tag.

Nach ca. 13 1/2 Jahren mussten wir gegen halb drei von unserem Großen / meinem Dicken, Abschied nehmen. Die Tierärztin kam bei uns vorbei, und erlöste ihn mit ihren Spritzen von seinen Qualen und Schmerzen.

Seit gestern nachmittag ging es mit ihm rapide bergab. Er stand – so drückte die Ärztin es heute nachmittag aus – wie ein Tropfen Wasser in der Wüste. Es war wirklich ein schwer zu ertragender Anblick, wenn man sich erinnert, wie agil er einst war.

Stundenlang hätte er Ball fangen spielen können. Das Spielen hat ihm zwar einige Zähne gekostet, aber er hat eigentlich bis zuletzt selbst sein Trockenfutter gefressen ohne das man es einweichen musste.

Natürlich hatten wir alle eine enge Bindung zu ihm. Wie eng die war, das habe ich heute nachmittag (teilweise erstaunt) feststellen können. Feucht wurden die Augen bei allen. Bei meiner Schwester und vor allem aber bei meinem Vater am meisten.

Rasko * Mai 2002 - † 09.08.2016
Rasko * Mai 2002 – † 09.08.2016

Auch bei mir drückt eigentlich die Tränendüse, aber ich hab entweder das weinen verlernt oder bring es aus einem anderen Grund nicht fertig.

Wir vermissen den Dicken / den Großen jetzt schon. Und wir werden ihn noch länger vermissen. Kein Schäfer-Mix mehr, der ‚dumm‘ im Weg steht, kein Digger mehr, der alles ankläfft, was vor dem Zaun auf und ab läuft.

Es wird eine gewaltige Umstellung werden, nur noch unsere Rica im Haus zu haben. Wie sie mit dem Verlust zurecht kommt, muss sich noch zeigen. Als wir Rasko vom Tisch, den wir unterm Carport aufgestellt hatten, auf den Boden legten, damit sie sich von ihm verabschieden konnte, konnte sie nicht viel damit anfangen, das ihr ‚Kumpel‘ sich trotz dessen das sie sich ihm bis auf cm näherte nicht mehr rührte.

Der einzige Trost, der uns bleibt, ist, das er in unserer Nähe ist. Wir haben ihn auf unserem Grundstück beerdigt. Bald wird sicher, wie bei den anderen beiden Hunden, ein Stein in der Nähe seines Grabes liegen und uns an ihn erinnern. Aber wir werden dich auch so nicht vergessen, mein Dicker – garantiert nicht.

Über Marcus 21 Artikel
Seit über 20 Jahren begleiten mich Hunde. Zeit, Ihnen ein kleines Denkmal zu setzen und über das zu schreiben, was ich mit Ihnen erlebe. Wer mehr über mich wissen möchte, der findet mich u. a. auch auf google+

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Welche Hunderasse soll es werden?? - Hunde an Bord
  2. Bald zieht hier neues Hundeleben ein - Hunde an Bord
  3. Schwierige Entscheidung getroffen - Hunde an Bord

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*